Donnerstag, 23. November 2017

Survival-Training

Da denkt man an nix böses und glaubt an einen gemütlichen Pirschgang und plötzlich ist man mitten drin im Survival-Training ...

Es ging heute unter und über Bäume und durch reißende Flüsse ... wo bin ich hier nur hin geraten.
 Hier soll ich drüber ... die beiden Großen warten nicht auf mich, es könnte ja auch mal jemand mich drüber heben ... Menno.
 Na gut, ich versuch es, aber mit diesen Dackelbeinen ist das nicht so einfach.
 Ihr könnt mich mal, ich grab mich unten drunter durch.
 Reißende Flüsse, ich sags euch ....
 Wo bitte ist die Brücke?
 OK, dann mach ich mich eben so richtig dreckig, ist ja nicht mein Problem.
 Geschafft.
 Wenn ich groß bin werde ich ein Louisiana Catahoula Leopard Dog, auf Bäume klettern klappt super.
Und jetzt geh ich erstmal schlafen nach sovielen Abenteuern.

Nu isse da ...

So, nu isse da und das Abenteuer beginnt. Bilbo weiß momentan noch nix mit ihr anzufangen und geht immer weg, aber die kleine Zecke läuft ihm immer hinterher und fordert ihn eifrig zum Spielen auf. Jetzt an Tag 4 ist es auch schon deutlich besser geworden und immer häufiger bleibt Bilbo liegen. Ich denke das wird schon. Einfach mal abwarten.

Klärchen zeigt sich hier sehr selbstbewußt und ohne Angst. Sie schaut sich alles an, der Stert ist dabei aufrecht wie eine Fahrradfahne. Sie ist nicht kopflos und entdeckt die Welt. Seit gestern geht sie zwischendurch für ein Schläfchen selbstständig in ihre Box, um da dann tief und fest alles im Schlaf zu verarbeiten.






Unsere Herzen hat sie im Sturm erobert und wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

Sonntag, 5. November 2017

Reviergang mit Bilbo


Heute konnten wir nochmal eine schöne Runde durchs Revier drehen und dabei nach neuen Wildschäden Ausschau halten.



Leider waren die Sauen wieder aktiv. Die können sich warm anziehen, wenn unser Klärchen da ist. 




Bald hat das Warten ein Ende und ein neues Kapitel beginnt ...

Wir warten auf Klärchen vom Sauenjäger.
Am 20.11.2017 zieht die junge Dame mit Bart bei uns ein...




... und dann beginnt wieder eine spannende Zeit des Zusammenwachsens und der Ausbildung.

Wir freuen uns.

Donnerstag, 26. November 2015

Nix verlernt ...

Er hat es noch nicht verlernt. Ich freu mich. Lange haben wir nix mit Wild gearbeitet oder aber nur mit Trockenwild und so haben wir heute einen Testlauf gemacht.

Zuerst eine schöne Schleppe und danach freie Suche.



Ab April draf er dann im eigenen Revier arbeiten, wir freuen uns so sehr.

Dienstag, 7. April 2015

Bilbo Beaglaender ... auf ein neues (Jagdjahr) ...

Wir freuen uns auf das neue Jagdjahr und hoffen, dass nach meiner Knie-OP im Mai, ich wieder vernünftig laufen kann und entsprechend einsatzfähig bin. Die letzten 1,5 Jahre wurde es immer schlechter mit dem Knie, so dass ich zum Schluß nix wirklich vernünftiges noch machen konnte.


Heute waren wir im neuen Revier und haben uns einige Ecken angeschaut. Bilbo durfte dabei natürlich den heiligen Ball und auch Trockenwild suchen.

Es ist nach wie vor eine Freude für mich, diesen Hund dabei zu beobachten, er hat immer Lust auf Arbeit und Spiel.



Waismannsheil für alle Jagdfreunde. Auf ein neues ....