Donnerstag, 26. November 2015

Nix verlernt ...

Er hat es noch nicht verlernt. Ich freu mich. Lange haben wir nix mit Wild gearbeitet oder aber nur mit Trockenwild und so haben wir heute einen Testlauf gemacht.

Zuerst eine schöne Schleppe und danach freie Suche.



Ab April draf er dann im eigenen Revier arbeiten, wir freuen uns so sehr.

Dienstag, 7. April 2015

Bilbo Beaglaender ... auf ein neues (Jagdjahr) ...

Wir freuen uns auf das neue Jagdjahr und hoffen, dass nach meiner Knie-OP im Mai, ich wieder vernünftig laufen kann und entsprechend einsatzfähig bin. Die letzten 1,5 Jahre wurde es immer schlechter mit dem Knie, so dass ich zum Schluß nix wirklich vernünftiges noch machen konnte.


Heute waren wir im neuen Revier und haben uns einige Ecken angeschaut. Bilbo durfte dabei natürlich den heiligen Ball und auch Trockenwild suchen.

Es ist nach wie vor eine Freude für mich, diesen Hund dabei zu beobachten, er hat immer Lust auf Arbeit und Spiel.



Waismannsheil für alle Jagdfreunde. Auf ein neues ....

Mittwoch, 7. Januar 2015

Bilbo Beaglaender und der König der Wälder



Bei schönstem Winterwetter waren wir gestern in Rheinland Pfalz zur Drückjagd in einem Rotwildrevier. Schnee, blauer Himmel und Sonnenschein versprachen einen schönen Jagdtag, der für mein kaputtes Knie leider etwas sehr anstrengend war.

Ich glaube, ich lag x-Mal auf der Nase im Gestrüpp und bin natürlich immer grad auf das kaputte Knie gefallen.
Und dann waren sie plötzlich direkt vor uns. Auf 50 - 70 Meter hatten wir 4 Hirsche im Anblick, die die Hunde auf die Läufe gebracht hatten. Noch nie hatte ich Hirsche im Anblick, das war schon mächtig beeindruckend. (Hier mal ein älteres Foto)
Hoch erhobenen Hauptes sprangen sie ab, wir zogen weiter, um dann erneut einen Hirsch aus der Dickung zu treiben.

Am Ende der Jagd, lagen 8 Geweihte, 15 Stück Rehwild, 1 Überläufer und 1 Fuchs auf der Strecke.

Bilbo war sehr gut unterwegs, er ist richtig viel gelaufen, war aber nie weit weg, ließ sich rufen und gehorchte vorbildlich. Dieser Hund begeistert mich immer wieder.

Hier mal die Aufzeichnung von seiner und meiner Laufstrecke:
Ich war mehr tot als lebendig, mein Knie wollte nur noch nach Hause und die Hunde waren glücklich und zufrieden.


Waidmannsheil und  im nächsten Herbst sind wir wieder dabei.







Sonntag, 9. November 2014

Herbstzeit - Jagdzeit





Auch Bilbo konnte in diesem Herbst seiner Passion nachkommen.

Im Oktober haben wwir an einer großen Drückjagd teilgenommen. 4 Treiben fanden statt. Nach dem ersten Treiben hatte Bilbo den Anschluss verloren, das 2. Treiben war er auf der Suche nach uns und beim 3. und 4. Treiben hatte uns der kleine Kasper wiedergefunden, um von da an engeren Kontakt zu halten.

Ich war sehr zufrieden mit seiner Leistung, schade dass ich die beiden nächsten Tage nicht mitlaufen konnte und nach Hause musste.






Gestern waren wir dann hier in Ennepetal auf einer Klüngeljagd und Bilbo hat so klasse gearbeitet. Es war eine Freude, ihn so zu sehen. Enger regelmäßiger Kontakt zu mir, Abrufen war zu jeder Zeit möglich und dennoch fleißige Laufarbeit von ihm. Das zu sehen hat mich wirklich stolz gemacht auf meinen Hund.

Ich werde jetzt intensiv an unserem DOWN weiterarbeiten.

Im Dezember sind wir nochmal in Rheinland Pfalz auf Drückjagd, ich freu mich.


Mittwoch, 3. September 2014

Bilbo Beaglaender .... so einen Hund wollte ich immer ...

Heute waren wir kurz im Revier zum Kirren. Natürlich haben wir auch die Gelegenheit genutzt und ein wenig Apportiert.

Bilbo hat mit Feuereifer gesucht, gefunden und gebracht, um dann neben mir einzuparken und ordentlich auszugeben. Ich war sehr zufrieden mit ihm, der ohne Rücksicht auf Verluste durchs Gelände brettert, um die Dummies zu suchen.





Er ist mein Traumhund.